Wochenrückblick KW22/18 RTF Erkelenz

Der Tag nach dem Mittwochstraining: Alle waren wieder fit und nach kurzer Einfahrphase ging es immer zügiger Richtung der ersten Kontrolle. Der Himmel sah nicht sehr verheißungsvoll aus und es tröpfelte ständig. So kam es, dass Gerd, unsere Unterstützung aus dem bergischen Land, die erste (taktische) Panne einstreute. Diese half dabei, um um die erste große Schauer herum zu kommen. Bis zur zweiten Kontrolle war dann auch alles in Butter. Dann ging es zur Sache: Die Wege wurden teilweise ziemlich schmutzig, was dann auch in einer Reihe von Pannen endete. Dreimal Bert und einmal Torsten rundeten die Pannenorgie ab. Folglich kamen wir nicht so vorwärts und hatten dann auch noch Pech vom Regen voll erfasst zu werden. Glücklicherweise war es nicht so kalt, sodass der Durst auf ein alkoholfreies Trikotbier im Ziel noch vorhanden war.

eine der zahlreichen Pannen

Daten : 110 km bei 650 Höhenmetern, Schnitt: 30,4 km/h      Details : HIER

Kommentar verfassen